Ein Marathonlauf zählt genau 42,195 Kilometer.

Einer Legende nach besiegten die Griechen 490 v. Chr in der Stadt "Marathon" die Perser. Der mit der guten Botschaft gesandte Bote lief nun von dort bis nach Athen 40 Km. Dort angekommen, brach er nach der Übermittlung der Botschaft tot zusammen.

Das sich die Distanz aber nun auf 42,195 Km beläuft, geht zurück auf eine englische Prinzessin, die den Start der Olympischen Spiele 1908 von der königlichen Loge beobachten wollte. So wurde der Startpunkt auf die neue Distanz angepasst.

Nachdem der Internationale Verband für Leichtathletik diese Distanz öffentlich festlegte, gilt sie bis heute verbindlich.